Mitarbeiter werden
  |  
Kontakt
  |  
Über uns

Finanzielle
Unterstützung
für unsere
Betreuungsleistungen

Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter/–innen haben eine angemessene Bezahlung verdient. Sie leisten einen wichtigen Beitrag, um die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft zu bewältigen und verbessern das Leben derjenigen, die uns am nächsten stehen.

Die Kosten für die Dienstleistungen gehen zu Lasten der betreuten Personen bzw. deren Angehörigen. Wirklich? Diese Aussage ist nur zum Teil richtig, denn es gibt viele Möglichkeiten, die Aufwendungen für Betreuung durch die im Folgenden erläuterten Maßnahmen zu reduzieren. Betreuung und Vertrauen berät sie gerne auch detaillierter zu diesem Thema.

Steuerliche Erleichterungen

Wenn Sie die Betreuung und Vertrauen GmbH engagieren, dann können Sie Betreuungsleistungen bis zu einer Höhe von 20.000 € jährlich mit 20% von der Steuer absetzen. D. h. ein maximaler Betrag von 4.000 € wirkt steuermindernd. Dabei ist es unerheblich, ob die betreute Person oder die Angehörigen die Aufwendungen bei der Steuererklärung geltend machen.

Lassen Sie sich von uns oder Ihrem Steuerberater zu den Möglichkeiten beraten und reduzieren Sie Ihre Ausgaben für die Alltagsbegleitung.

Leistungen der Pflegeversicherung für Betreuung

Wann ein Mensch in Deutschland als pflegebedürftig gilt und welchem Pflegerad er/sie zugeordnet wird, ist im Sozialgesetzbuchs geregelt. Aus dieser Einteilung in Pflegegrade leitet sich der Anspruch auf Betreuungs- und Pflegeleistungen ab. Je nach Pflegegrad haben Pflegebedürftige einen unterschiedlichen Anspruch auf folgende Leistungen:

Pflegegeld

Das Pflegegeld wird nur für die Pflege und Betreuung durch Angehörige, Freunde und Bekannte sowie für sonstige Privatbetreuer zu Hause bezahlt. Eine Abrechnung von Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten ist über diese Maßnahme nicht möglich. Je nach Pflegestufe stehen einem Pflegebedürftigen folgende Sätze zur Verfügung:

Pflegegrad Pflegegeld/Monat
Pflegegrad 1 -- €
Pflegegrad 2 316 €
Pflegegrad 3 545 €
Pflegegrad 4 728 €
Pflegegrad 5 901 €
Pflegesachleistungen

Pflegesachleistungen werden für die Pflege und Betreuung von Pflegebedürftigen durch ambulante Pflegedienste gewährt. Administrativ wird der/die Pflegebedürftige insoweit entlastet als der Pflegedienst diese Leistungen direkt mit der Pflegekasse abrechnet. Wenn die Betroffenen grundsätzlich von Familienangehörigen und Freunden gepflegt werden, so besteht dennoch die Möglichkeit, bis zu 40 % der Pflegesachleistungen für die Betreuung zu verwenden. Auf diese Weise können Familienangehörige von vielen Pflichten entlastet werden, auch wenn Sie persönlich die intimeren Aufgaben wie Waschen und Füttern ihrer Angehörigen übernehmen. In der folgenden Tabelle finden Sie die Beträge, die Pflegebedürftigen insgesamt aus den Pflegesachleistungen zur Verfügung stehen, sowie die Beträge, die für Betreuung verwendet werden können.

Pflegegrad Pflegesachleistungen/
Monat
Pflegesachleistungen
für Betreuung/Monat
Pflegegrad 1 -- € -- €
Pflegegrad 2 689 € 275,60 €
Pflegegrad 3 1298 € 519,20 €
Pflegegrad 4 1612 € 644,80 €
Pflegegrad 5 1995 € 798,00 €
Betreuungs- und Entlastungsleistungen

Sobald der Antrag auf einen Pflegegrad bewilligt ist, steht dem/der Pflegebedürftigen bzw. seinen Angehörigen das sogenannte Entlastungsgeld zu. Dieses kann für Betreuung und Begleitung genutzt werden. Zum Beispiel können haushaltsnahe Dienstleistungen, d.h. Einkaufen, Kochen, Putzen oder Abspülen genutzt werden. Aber auch Leistungen, die die Isolation von Pflegebedürftigen vermeiden und die Angehörigen entlasten, können durch das Entlastungsgeld finanziert werden. Betreuung und Vertrauenist Ihr idealer Partner! Wir bieten Ihnen auch in diesem Bereich viele Dienstleistungen, die Sie über das Entlastungsgeld abrechnen können. Unsere empathischen und zuverlässigen Alltagsbegleiter-/innen führen mit Ihnen u.a. anregende Gespräche, lesen zusammen mit Ihnen, spielen Gesellschaftsspiele, gehen mit Ihnen spazieren und begleiten Sie zum Arzt oder zu Behörden. Einen vollständigen Überblick über unsere Dienstleistungen erhalten Sie hier.

Die Kombination von Pflegesachleistungen und Entlastungsgeld eröffnet Ihnen ein interessantes monatliches Budget, welches Sie für Betreuungsleistungen einsetzen können:

Pflegegrad Entlastungsgeld Umwandlung Pflegesachleistungen Maximales Budget
pro Monat
Pflegegrad 1 125 €
125,00 €
Pflegegrad 2 125 € 275,60 € 400,60 €
Pflegegrad 3 125 € 519,20 € 644,20 €
Pflegegrad 4 125 € 644,80 € 769,80 €
Pflegegrad 5 125 € 798,00 € 923,00 €

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen zur Beantragung haben.

Wir helfen Ihnen weiter!
Verhinderungspflege

Die Verhinderungspflege soll es pflegenden Angehörigen ermöglichen, sich eine Auszeit von der Pflege zu gönnen. Dies ist sowohl bis zu sechs Wochen am Stück möglich als auch stunden- und tageweise. Die Einteilung obliegt den Pflegenden und den Pflegebedürftigen. Auf diese Weise kann eine pflegende Person sich eine Auszeit nehmen. Die Mitarbeiter von Betreuung und Vertrauenkönnen beispielsweise einen Tag mit Senioren/innen verbringen, den Haushalt erledigen oder zusammen mit den älteren Menschen zum Einkaufen gehen. Für die Entlastungspflege stehen pro Jahr 1.612 € zur Verfügung, die nachträglich beantragt werden können. Ferner können nicht ausgeschöpfte Leistungen aus der Kurzzeitpflege für Leistungen der Verhinderungspflege eingesetzt werden (bis zu 806 €).

© Betreuung und Vertrauen GmbH 
Quiddestraße 30, 81735 München
pushpin